Beteiligungs-Box

In den nächsten Jahren wird im Zuge der Umsetzung des Standortauswahlgesetzes eine Vielzahl an Beteiligungsangeboten an Menschen herangetragen werden, die sich bisher eher wenig mit den Problemen einer sicheren Verwahrung radioaktiver Abfälle befasst haben. Daher wurde in den Netzwerken, in denen die BUNDjugend aktiv ist, ein Wissensmanagement zum Thema Atommüll und Beteiligung aufgebaut, so dass hier auch in Zukunft abrufbar Erfahrungen, Erkenntnisse und Hilfestellungen archiviert und dokumentiert werden. 

Aus den Ergebnissen der drei Workshops ist eine „Beteiligungsbox Atommüll-Lagerung“ entstanden. Auf der Seite der BUNDjugend wurden Informationen rund um das Thema Atommüll von Jugendlichen für Jugendliche aufbereitet. In den Jugendumweltverbänden und im Deutschen Bundesjugendring steht das Thema Atommüll - angestoßen vom Projektteam - auf der Tagesordnung.